Neues 2018

EAWS-LOGO_Text_200.jpg

EAWS - Neuigkeiten

Die Europäischen Lawinenwarndienste, European Avalanche Warning Services = EAWS, eine Vereinigung von 28 Lawinenwarndiensten aus 16 Ländern, welche durch die Veröffentlichung von Lawinengefahrenprognosen und Lawinenwarnungen große Sachschäden und den Verlust von Menschenleben verhindern versuchen, haben ihre Standards vor der Wintersaison 2018/2019 aktualisiert.

  • Typische Lawinenprobleme
    Mit den "Typischen Lawinenproblemen" gibt es jetzt für alle Mitglieder einen neuen Standard.
  • Änderung der Namen für die Lawinengrößen
    und den damit verbundenen Änderungen in der Gefahrenskala


lawinenprobleme_banner.png

Typische Lawinenprobleme

Es werden fünf Typische Lawinenprobleme verwendet.

  • Neuschnee
  • Triebschnee
  • Altschnee
  • Nassschnee
  • Gleitschnee

Die Typischen Lawinenprobleme werden mit den Fragen

  • Was ist das Problem?
  • Wo tritt das Problem auf?
  • Warum ist das ein Problem?
  • Wann muss ich mit dem Problem rechnen?
  • Wie gehe ich mit dem Problem um?

Eine Beschreibung der Typischen Lawinenprobleme zum Downloaden finden sie HIER


lawinengroesen-banner.png

Lawinengrößen

Die Lawinengrößen werden durch

  • das Ausmaß der Lawine
  • nach dem Schadenspotenzial sowie
  • der Auslauflänge und Dimension der Lawine

in fünf Kategorien unterteilt, deren Bezeichnungen sich ab der Saison 2018 / 2019 geändert haben.

  • Größe 1 = kleine Lawine (Rutsch)
  • Größe 2 = mittlere Lawine
  • Größe 3 = große Lawine
  • Größe 4 = sehr große Lawine
  • Größe 5 = extrem große Lawine

Eine Beschreibung der Lawinengrößen finden sie im EAWS-Glossar HIER


gefahrenstufen-banner.png

Europäische Lawinengefahrenskala


Die Namensänderung (Bezeichnung) der Lawinengrößen wirkt sich auch auf den Wortlaut in der Beschreibung der Lawinenauslösewahrscheinlichkeit der Gefahrenstufen in der Europäischen Lawinengefahrenskala aus.


  • 5 - sehr groß = ........ mehrfach auch extrem große Lawinen, ..........
  • 4 - groß = ........ viele große, mehrfach auch sehr große Lawinen ..........
  • 3 - erheblich = ....... einige große, vereinzelt aber auch sehr große Lawinen ......
  • 2 - mäßig = ....... Sehr große spontane Lawinen sind nicht zu erwarten.
  • 1 - gering = ....... Spontan sind nur kleine und mittlere Lawinen zu erwarten.

Die Europäische Lawinengefahrenskala zum Downloaden finden sie HIER


kaernten+logo_133.png

Neu Regionsuntergliederung in Kärnten

Mit einem Hauptergebnis im Interreg SI_AT Projekt Crossrisk wird es möglich sein eine grenzüberschreitende Lawinengefahrenprognose zu erstellen und zu publizieren. Als Vorarbeit wurden bereits für die Wintersaison 2018/2019 die Gebirgsregionen in Kärnten neu aufgeteilt.


neue-regionen-neues_1200.png

01 = Glocknergruppe - Ktn

04 = Nockberge - Ktn

07 = Packalpe

10 = Lienzer Dolomiten - Ktn

13 = Villacher Alpe

16 = Karnische Alpen Ost

02 = Schobergruppe - Ktn

05 = Gurktaler Alpen Süd

08 = Koralpe West

11 = Gailtaler Alpen West

14 = Karnische Alpen West

17 = Karawanken West

19 = Karawanken Ost

03 = Ankogelgruppe

06 = Saualpe

09 = Kreuzeckgruppe

12 = Gailtaler Alpen Mitte

15 = Karnische Alpen Mitte

18 = Karawanken Mitte